X

Effizienz auf einen Blick

(dena)/Ingo Heine

(djd). Klimaschutz und Energieeffizienz werden auch bei Autofahrern wichtiger. Während früher für viele der Hubraum und die PS-Zahl den Ausschlag beim Neuwagenkauf gaben, rücken heute der Durchschnittsverbrauch und die CO2-Emissionen zunehmend in den Mittelpunkt. Mit dem neuen Pkw-Label können Verbraucher künftig auf einen Blick erkennen, wie energieeffizient das jeweilige Wunschmodell tatsächlich ist. Analog zu Kennzeichnungen, die man bereits von vielen Haushaltsgeräten kennt, gibt eine farbige Skala auf einen Blick Auskunft über die CO2-Effizienz. Das Label wird zum 1. Dezember 2011 verpflichtend für alle Neuwagen, die zum Verkauf oder zum Leasing angeboten werden. Unter www.pkw-label.de gibt es alle Informationen dazu.

Fahrzeuge derselben Klasse transparent vergleichen

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) rät Autokäufern, künftig verstärkt auf die neue Kennzeichnung zu achten. „Verbraucher können dank des Labels die Wirtschaftlichkeit eines Fahrzeugs besser einschätzen. Es rückt den Energieverbrauch stärker in den Fokus, sorgt für Vergleichbarkeit und schafft so Anreize zum Kauf effizienter Fahrzeuge“, sagt Dr. Christian A. Rumpke, Bereichsleiter Energieeffiziente Verkehrssysteme der dena.

Die Farb- und Buchstabenskala des neuen Labels ist zum Beispiel bereits von Haushaltsgeräten bekannt. Sie reicht von „grün“ für besonders energieeffiziente Modelle bis „rot“ für die Schlusslichter. Ein Pfeil macht auf einen Blick ersichtlich, in welche Klasse das jeweilige Fahrzeug eingeordnet wurde. Für die Bewertung werden jeweils das Fahrzeuggewicht und die CO2-Emissionen in Relation zueinander gesetzt – somit lassen sich Fahrzeuge derselben Fahrzeugklasse ganz einfach miteinander vergleichen.

Kosten sparen und das Klima entlasten

Zusätzlich erhält der Autokäufer mit dem Label Informationen zu den durchschnittlichen Kraftstoffkosten und zur Höhe der CO2-basierten Kfz-Steuer. Zudem wird der Stromverbrauch von Elektroautos oder Hybridfahrzeugen genannt. Mit der Entscheidung für klimaschonende Modelle können Autofahrer durch einen geringeren Kraftstoffverbrauch langfristig sparen und zugleich das Klima entlasten. „Daher ist die Kennzeichnung ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität“, betont Dr. Christian A. Rumpke.

Von „grün“ bis „rot“

Die farbige Effizienzskala zeigt von A+ (grün und sehr effizient) bis zu G (rot und wenig effizient) auf einen Blick, wie effizient ein Auto ist. Für die Einteilung wird der jeweilige CO2-Ausstoß im Verhältnis zum Fahrzeuggewicht bewertet. Damit ist es möglich, verschiedene Modelle derselben Fahrzeugklasse miteinander zu vergleichen. Dieser sogenannte relative Ansatz ist bei anderen Produktkennzeichnungen ebenfalls üblich. So werden etwa Kühlschränke unter Berücksichtigung ihres Volumens in Effizienzklassen eingeteilt. Unter www.pkw-label.de gibt es mehr Informationen.

Effizienz auf einen Blick